Welche Jacke passt zum Kleid?

Geschrieben am 16.12.2019 von Redaktion
Textlänge: 819 Wörter, Lesedauer: ca. 4 Minuten
Welche Jacke passt zum Kleid? Welche Jacke passt zum Kleid?

Schöne Kleider gelten bei den meisten Leuten als feminin. Vor allem bei feierlichen Anlässen erhalten sie besondere Geltung. Doch auch im Beruf und in der Freizeit, hat sich das Kleid fest etabliert. Anhand ihrer unterschiedlichen Schnitte lassen sich Kleider in Kategorien unterteilen. Es gibt Abendkleider, Cocktailkleider, Etuikleider, "das kleine Schwarze" und viele mehr. Im täglichen Leben werden Kleider häufig mit einer Jacke kombiniert.

Sei es, um kühle Temperaturen zu trotzen oder um dem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. Doch nicht jede Jacke harmoniert auch in gleicher Weise mit jedem Kleid. Gemessen an Form und Farbe, passen zu jedem Kleid Jacken unterschiedlicher Stilrichtungen. Die vorteilhaftesten Kombinationsmöglichkeiten haben wir für euch im Folgenden jeweils aufgelistet.

Kleid mit Bolero kombinieren

Die kurzen Bolerojacken enden meist unter der Brust und können zu diversen Kleidern kombiniert werden. Vor allem bei Abend- sowie Cocktailkleidern haben sie sich durchgesetzt. Wer feierliche Anlässe besucht, gibt sich meist viel Mühe bei der Auswahl des richtigen Kleides. Nur was perfekt passt, wird ausgewählt. Doch je nachdem, ob eine Veranstaltung draußen oder drinnen stattfindet und in Abhängigkeit zur Jahreszeit, muss häufig festgestellt werden, dass schulterfreie Kleider nicht ohne Weiteres jackenlos getragen werden können. Wer dabei nun die Eleganz des Gesamtoutfits nicht herabsetzen möchte, trifft mit dem Bolero eine gute Wahl.

Ob gestrickt aus Baum- oder Schafswolle, aus Satin oder Seide, Boleros wirken schick und zaubern eine schöne Taille. Außerdem haben sie durch ihre Größe den Vorteil, nicht allzu viel vom Kleid zu verdecken.

Jeansjacke - Zeitloser Klassiker

Die Jeansjacke ist nicht nur ein Klassiker, sie schafft auch einen guten Kontrast zu einem leichten Sommerkleid. Im Gegensatz zu Boleros oder Strickjacken muss die Jeansjacke nicht eng anliegen. Sie darf ruhig eine Größe zu groß ausfallen und locker um die Hüften fallen. Farblich kann fast alles zu einer Jeansjacke kombiniert werden. Am besten kommen jedoch bunte Farben und verspielte Prints zur Geltung. Zu diesem Outfit können unterschiedliche Schuhe getragen werden. Von Sneakern und Boots über Stiefeletten bis hin zu Ballerinas ist fast alles denkbar.

Blazer - Schick, modern und seriös

Auch ein Blazer eignet sich als Ergänzung zu einem Kleid. Im beruflichen Kontext kann ein gerade geschnittener Blazer mit dem richtigen Kleid den Feinschliff für einen seriösen, aber dennoch modernen Auftritt geben. Farblich bieten sich vor allem graue, schwarze oder navyblaue Modelle an. Auch Karomuster sind modisch und zu einfarbigen Kleidern gut kombinierbar. Als Schuhe eignen sich zum Beispiel High Heels.

Bomberjacke - Mit Kleidung Größe zeigen

Ebenso wie die Jeansjacke setzt auch die Bomberjacke einen starken Kontrast. Durch ihren weiten Schnitt wirkt fast jede Körperform verhältnismäßig zierlich und schlank. Der Stilbruch wird mit einem besonders verspielt romantischem Kleid perfektioniert.

Zudem können Bomberjacken durch ihre große Taschen punkten, in denen Handys, Make-Up oder Taschentücher sicher verstaut werden können. Dazu kann von Ballerinas bis hin zu bunten Sneakern fast alles getragen werden.

Kleid Stilvoll mit einem Mantel kombinieren

Ein langer Mantel wirkt nicht nur elegant, er sorgt auch dafür, dass es bei kühlen Temperaturen im Kleid nicht zu kalt wird. Er unterstreicht je nach Anlass entweder einen schicken Kleidungsstil für feierliche Anlässe oder setzt einen interessanten Kontrast zu bunten Farben und frechen Schnitten. Vor allem der stilvolle Longblazer und der modische Wollmantel sind empfehlenswert. Stiefel oder Pumps machen den Look perfekt.

Lederjacke - Für Rocker und Rebellen

Bei der schwarzen Lederjacke handelt es sich ebenfalls um einen Klassiker, der bis heute sein Rock 'n' Roll Image behalten hat. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl kann sie fast zu jedem Kleid getragen und werden und verleiht ihrem Träger einen ganz besonderen Coolness Faktor. Wer lieber auf die Verwendung von echtem Leder verzichten möchte, darf beruhigt sein. Immer häufiger werden Jacken aus Kunstleder angeboten, die optisch genauso viel hermachen. Am besten eignet sich die Lederjacke für ein kurzes Partykleid. Doch auch für eine Städtetour oder ein Treffen mit Freunden kann die Lederjacke zu lockeren Freizeit Kleidern getragen werden.

Strickjacke - Der Alltagskönner mit Stil

Weder besonders aufregend noch besonders ungewöhnlich und dennoch lässt sich die Strickjacke nicht aus dem Kleiderschrank wegdenken. Gerade weil sie eher schlicht ist, eignet sie sich hervorragend dafür, ein besonders schrilles Kleid alltags tauglich auszustatten. Süße Sommerkleider werden mit ihr umso niedlicher und auch auf der Arbeit wirken Strickjacken, richtig kombiniert, weder zu schlicht noch zu extravagant.

Kleider sind verschieden, nicht alles passt für jeden

Genau wie vieles im Leben, gibt es wohl auch kein Kleid, dass zu jedem gleichermaßen passt. Farben und Schnitte sollten auf den Teint, die Größe, Figur und natürlich auch auf den individuellen Geschmack seiner Trägerin angepasst werden. Nur, wer sich in seinem Outfit wirklich wohlfühlt, wird das auch ausstrahlen. Gerade Kleider können sehr unterschiedlich wirken und sollten daher mit besonderer Achtsamkeit ausgewählt werden. Dasselbe gilt für Jacken, die dazu getragen werden. Wer beispielsweise keine Mäntel mag, sollte nach einem Kleid suchen, dass zu einer anderen Jacke passt. Mode ist nicht das bloße Befolgen vorgeschriebener Anweisungen, sondern vor allem das sichtbar Werden von gutem Geschmack und individuellem Charakter.

Gib uns dein Feedback!
Du hast die Möglichkeit den Beitrag zu bewerten, hilf uns die Inhalte zu verbessern und gib uns einen Daumen nach oben oder unten. Hat dir der Beitrag gefallen?
Wir nutzen Cookies, durch die Benutzung der Website willigst du über die Verwendung ein. Weitere Informationen erhälst du auf der Seite zum Impressum / Datenschutz.